Frauen geben und Männer subtrahieren. Wie funktioniert das? Die Frauen kommen zu einer Versammlung und fangen an, den anderen Komplimente zu machen: Wie schön, Freund, wie dünn, was für ein Vater deine Bluse, wie schön deine Haare usw. Frauen geben die ganze Zeit. Männer subtrahieren und minimieren das andere. Ein Beispiel: Wenn wir einen Cousin zu einem Treffen mit unseren Freunden mitnehmen, minimieren wir es: Gang, das ist mein Cousin, er ist ein feines Arschloch, die Frau hat ihn gerade verlassen, sie hat ihn beim Date mit seiner Sekretärin erwischt usw.

Ich bin eine super sinnliche, feine und zerbrechliche Eskorte

Er konzentrierte sich gerade auf diese letzte Aktion, als er entdeckte, dass die weit geöffneten Augen der Frau ihn eingehend betrachteten. Irgendetwas hatte sich in den beruhigenden Massagen verändert und die Frau machte deutliche Anzeichen, dass sie es bemerkt hatte. Nähern Sie sich einer Frau niemals von hinten, suchen Sie sie immer und immer von vorne und so oft wie möglich, damit sie sieht, dass Sie sich nähern. Wir möchten nicht, dass sie sich beim ersten Kontakt mit ihr verärgert fühlt. Im Gegenteil, wir wollen, dass sie uns sieht, wir wollen, dass sie sieht, dass ein selbstbewusster, furchtloser und entschlossener Mann gehen, sich vor sie stellen und mit ihr reden wollte, einfach weil er es wollte.

Der Verführer und die Romantik

Es ist eine Inkonsistenz, die der menschlichen Rasse nützen kann, und doch möchte ich sie nachahmen, sagte Bressac und fuhr fort. Es ist mein einziges Vergnügen, und die meisten Menschen werden nie erfahren, wie süß es ist … Zusammen mit einem anderen meines Geschlechts, ich kann mein Vergnügen duplizieren (S. 91)

Junge Haare

Lassen Sie uns nun ins Detail gehen. Was genau machst Du? Von jeder der grenzenlosen Möglichkeiten gibt es einige wirklich aufregende, die Sie sicher in Ihr Sexualleben einführen können. Diese Liebesspiele können für Sie beide funktionieren. Hier werden wir sie erklären, damit Sie erfahren, was sie zu bieten haben.

Wenn die Reaktion Ihrer Familie nicht Ihren Erwartungen entspricht, empfehle ich Ihnen, geduldig mit ihnen zu sein. Denken Sie daran, dass es eine sehr große Überraschung für sie sein wird, auf die sie nicht vorbereitet waren. Sie mussten einen Prozess fortsetzen, bis Sie diesen Moment erreicht haben, Sie waren bereit, dieses Gespräch zu führen, sie werden wahrscheinlich nummeriert. Lassen Sie sie das neue aufnehmen, erklären Sie Ihre Gründe im Detail, und ich vertraue darauf, dass sie Ihre Lösung endlich unterstützen werden. Wie gesagt, der Neue wird Frustration und Traurigkeit in ihnen hervorrufen, aber ihre Liebe zu dir sollte wesentlich stärker sein als diese Gefühle. Wenn sie darüber nachdenken, werden sie erkennen, dass es am fairsten und mutigsten ist, den Entschluss zu fassen, den Sie gefasst haben, wenn Sie sich nicht sicher waren, den Schritt zu tun.

Befreien Sie sich von der Notwendigkeit, mehr zu sein

Es ist wichtig wahrzunehmen, wann Vergangenheit und Bewusstlosigkeit in Ihren Geist eintreten und auch den genauen Moment, in dem Emotionen an Ihre Tür klopfen. Diese Frage verändert sich komplett, je nachdem wie man damit umgeht. Als Beispiel: Während Sie Liebe machen, berührt Sie Ihr Partner versehentlich mit einer Unhöflichkeit, die Sie an einen unerwünschten Onkel von Ihnen erinnert, der Sie als Kind auf ähnliche Weise berührt hat; Diese flüchtige und einfache Erinnerung reicht aus, damit ein altes Gefühl in die Gegenwart springt. Schon die kleinste und kleinste Bewegung kann wie eine Feder wirken. Plötzlich können die Verwirrung und Besorgnis dieser Kindheitserfahrung überhand nehmen und Gefühle von Abscheu, Neugier, Angst, Schuld, Anziehung oder Schmerz hervorrufen. Die Vergangenheit hat ihre hässlichen und auch demütigenden Krallen an die Schönheit Ihrer jetzigen Liebe gelegt, so dass Sie und Ihr Liebhaber sofort und ohne Vorwarnung Welten trennen. Sie sind vollständig getrennt. Die Kommunikation zwischen Ihnen wird praktisch unmöglich, es scheint, als hätten Sie Ihre Persönlichkeit verändert. Wenn Sie es selbst nicht wissen, was passiert mit Ihrem Partner? Augenblicke zuvor war er bei dir, direkt vor dir, und jetzt kannst du ihm nicht einmal in die Augen sehen; es scheint, als würde man es durch eine lange Röhre betrachten. Tatsächlich wurde eine Überlastung unausgesprochener Gefühle aktiviert, sodass es nicht ungewöhnlich ist, dass Sie plötzlich Lust bekommen, zu kämpfen und Ihrem Partner die Schuld für Ihr Unglück zu geben.

BDSM-Videos online

Aber solche Bräuche kennen wir nicht nur aus Mythen. Aristoteles bemerkte, dass Frauen häufiger zur Abtreibung greifen würden, wenn das Verlassen ungewollter Kinder bestraft würde. Die Griechen setzten die Kleinen an Orten aus, an denen sie vergeblich von denen abgeholt werden konnten, die Nachwuchs haben wollten. Der Mythos von Ödipus erzählt uns, dass er von dem mit seiner Ermordung betrauten Diener vernachlässigt wurde. Er wurde von einem Hirten aus Korinth abgeholt und zu Polybius, seinem König, gebracht, der das verlassene Kind als Glückskind willkommen hieß, da er keine eigenen Kinder hatte und der Thron von Korinth keinen Erben hatte. Es scheint, dass die Völker Mesopotamiens ihre eigenen in einem Teerkorb zurückgelassen und in den Fluss geworfen haben, wie es bei Moses geschah, einem anderen Helden, der von einer ägyptischen Prinzessin als Sohn des Glücks adoptiert wurde, zweifellos mythisch, da der Autor der Geschichte dies nicht tut geben weder seinen Namen noch den des berühmten Pharaos an, der später zum Gegner wurde und von dem Helden besiegt wurde. Sargon wurde ebenfalls in einem Korb ausgesetzt, von einem Fremden aufgehoben und aufgezogen und als Erwachsener zum ersten König von Akad gemacht.

Wenn die schöpferische Psyche (GOTT) einen schöpferischen Gedanken hat und das WESEN formt, trennt sie sich in zwei Sekunden, um entfernte Erfahrungen zu gleichen und/oder unterschiedlichen Zeitpunkten zu erleben. Die Seele ist einzigartig und unwiederholbar und wird in 2 Sekunden unterteilt, um sich mit Licht zu füllen und irgendwann in ihrer Entwicklung zurückzukehren, um ihren anderen zu treffen.